Allgemein

8 Dinge……die du öfter zu dir und deinen Mitmenschen sagen solltest!

Daumen hoch! Lobe dich öfter selbst- das gibt dir Kraft!

Vielleicht klingt das am Anfang komisch und ist ungewohnt. Du wirst dich aber schnell daran gewöhnen und Vorteile daraus ziehen. Ich habe dir 8 ultimative Wörter und Sätze zusammengetragen, die du ab sofort laut oder in dich hinein sagen solltest!

1. Nein! Oft halst du dir noch mehr auf, als jemandem was abzuschlagen? Lass das! Und es gibt einen Trick, der es erleichtert, Nein zu sagen. Versuch das Wort NEIN zu vermeiden und stattdessen mit einem „Ich werde nicht…“ beginnen.

2. Du bist toll! Egal ob es Familie, Freunde oder Partner sind, die du toll findest- sag es Ihnen! Denn wer andere glücklich macht, macht auch sich selbst glücklich.

3. Danke! Kleines Wort- große Wirkung! Nicht nur, dass du deinem Gegenüber damit vielleicht ein Lächeln ins Gesicht zauberst, auch Körper und Seele tust du damit etwas Gutes. Dankbarkeit erhöht den Optimismus und reduziert psychische Beschwerden.

4. Ich sehe soooo gut aus! Speckröllchen blöd finden kann jeder, sich selbst toll finden aber auch! Also schieb beim nächsten Blick in den Spiegel alle Selbstzweifel beiseite und spreche den Satz laut aus! Was dir vielleicht beim ersten Mal noch albern vorkommt, zahlt sich schnell aus! Wer sich selbst akzeptiert, hat einen höheren Selbstwert und fühlt sich generell glücklicher.

5. Heute gönne ich mir was! Tu dir etwas Gutes. Am besten- ohne lange zu überlegen und ohne besonderen Grund. Die Ganz-ohne-Anlass-Gönner haben dabei einen höheren Glücksfaktor als die Gönner, die sich für eine bestimmte Sache belohnen.

6. Ich kann das! Diesen Satz mantraartig vor sich hin zu beten, wird dich auf Dauer weit nach vorne bringen. Denn wer ständig an den eigenen Fähigkeiten zweifelt wird unsicher und das führt zu einem erhöhten Cortisol-Spiegel, der den Körper unter Stress setzt. Glaubst du allerdings an deine Fähigkeiten, bist du zum einen motivierter und zum anderen auch erfolgreicher in dem, was du tust.

7. Es tut mir leid! Ja, es kommt manchmal schwer über die Lippen, tut aber gut. Denn wer sich entschuldigt, fühlt sich mit sich im Reinen und wird mit innerem Frieden belohnt. Übrigens besteht eine Entschuldigung aus 6 Komponenten: Entschuldigung, Erklärung, Verantwortung, Reue, Wiedergutmachung und Vergebung.

8. Ich brauche Hilfe! Jemanden um Hilfe bitten, entlastet dich nicht nur: es macht dich auch sympathischer. Denn der, den du um Hilfe bittest, weiß unterbewusst zu schätzen, dass du ihm damit deine Hilflosigkeit offenbarst und findet dich netter!

Wie viele Punkte setzt du bereits um? Und wie viel kannst du für die Zukunft für dich mitnehmen? Ich hoffe, eine ganze Menge 🙂

Quelle/Idee: WomensHealth 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: