fitness

Meine Abnehm-Hacks

ob Diät, Ernährungsumstellung oder einfach nur wieder zum Wohlfühlgewicht kommen: in meinem heutigen Blogbeitrag verrate ich dir meine ultimativen Abnehm-Hacks!
Ich selbst habe schon so einige Ernährungsformen und auch Diäten getestet. Ob der klassische Cheatday, Intervallfasten oder diverse 4-/10-/12-Wochen Abnehmprogramme: vieles habe ich schon ausprobiert, um vor allem im Sommer meine gewünschte Bikini-Figur zu bekommen. Mein Ziel: nach dem Winter und dem antrainierten Winterspeck mich wieder wohler fühlen.
Auf der Waage und dem Spiegelbild hat jede „Diät“ etwas gebracht, das ist ja fast klar, nur nachhaltig war es nie so recht…natürlich war der Spaßfaktor gering und ob das ganze so gesund ist, sei auch mal dahin gestellt 😀
Ich erkläre dir in meinen Abnehm-Hacks ganz easy einige Kniffe, mit denen du auch ohne Crash-Diät, anderen Verzichten oder Abnehm-Shakes mit Spaß und vor allem nachhaltig ein paar Fettpölsterchen leicht schmelzen lassen kannst:

1. Runter vom Sofa! Du musst ja nicht gleich einen Marathon laufen oder 2 Stunden im Fitnessstudio schwitzen. Nein! Wichtig ist, eine bestmöglich tägliche Bewegung und natürlich der Spaß daran! Denn auch nach einer Trainingspause ist es wichtig, sich schnell wieder aufzuraffen: und das funktioniert am schnellsten, wenn du eine Bewegungsart gefunden hast, die dir Spaß macht! Schon nach 2 Wochen ohne Bewegung verändert sich der Stoffwechsel: so werden bei Probanden eine geringere Insulinintensivität, erhöhte Cholesterinwerte und mehr Körperfettmasse festgestellt.
Beginne am besten mit leichten Trainings- und Bewegungseinheiten, um den Körper nicht direkt zu überfordern. Gute Einstiegsmöglichkeiten sind Spazieren, Wandern, Schwimmen oder Radfahren. Hier werden die Gelenke am wenigsten belastet. Wer allerdings direkt im Fitnessstudio mit Gewichten starten möchte sollte anfangs mit wenig Gewichten und vielen Wiederholungen trainieren. Das heizt nicht nur die Fettverbrennung an, sondern hilft Muskeln aufzubauen.

2. Schneller zum Ziel durch Intervall- und High Intensity Training! Kurze und knackige Workouts können es auch so richtig in sich haben und teilweise einen gleichen Energieverbrauch wie eine 30-minütige Cardioeinheit haben. Baue unbedingt HIIT Workouts 1-2 Mal die Woche ein oder bringe Intervallläufe in deinen Jogging-Alltag: du wirst sehen- die Fettpölsterchen werden nur so dahinschmelzen.

Probiere dich in unterschiedlichen Sportarten aus- finde das, was dir Spaß macht!

3. Trinke überflüssige Pfunde weg! Viele Studien belegen es und an meiner Selbststudie kann ich es nur bestätigen: wer mehr trinkt oder mehr Flüssigkeit in Form von Obst und Gemüse zu sich nimmt, nimmt besser ab. Die höhere Flüssigkeitszufuhr sorgt für einen besseren Stoffwechsel. Ich trinke übrigens gerne 2 Mal am Tag eine große Tasse ungesüßten Tee.

4. Werde ein Besser-Esser! Klar sollte mittlerweile jeder wissen, dass Nüsse, Avocado und Co. gesunde Fette liefern und healthy sind… allerdings sind diese auch sehr kalorienreich, was viele nicht wissen! Die einfache Folge: die gesunden Lebensmittel werden in der Kalorienmenge unterschätzt und es führt oft dazu, dass bis zu 35% mehr Kalorien aufgenommen werden als gedacht. Schnell nimmt man statt abnehmen zu wollen eher zu. Deshalb mache dich unbedingt mit den Lebensmitteln vertraut, die du zu dir nimmst: gesund heißt nicht gleich wenig Kalorien!

5. Denke immer positiv! Mindset ist und bleibt das A und O! Empfindest du beispielsweise dein Training als zu hart: dann wird es dir beim Abnehmen auch nicht helfen. Assoziierst du mit deinem Training eine negative Erfahrung, wirst du nicht lange Gefallen finden und schneller aufgeben. Dein Ansporn zum Training zu gehen wird geringer, deine Ausreden größer-> bis du evtl. gar nicht mehr gehst. Deshalb gilt auch hier die Verbindung zu Punkt 1! Finde eine Bewegungsart, die dir Spaß bringt! Also Hand aufs Herz: hast du schon die nächste Ausrede parat, nicht „zum Sport gehen zu müssen“? Statt dich durchzubeißen rate ich dir: probiere lieber mal etwas Neues aus. Oder so wie ich: probiere immer mal wiederwas Neues: die Liste der Möglichkeiten ist lang: Skaten, Reiten, Schwimmen, Ballspiele, Vereinssport, Klettern, Mountainbike fahren, Golfspielen, Skifahren, Cheerleading usw. usw. …Glaub mir: deine Gesundheit wird es dir danken!

Ich hoffe, meine Hacks haben dir gefallen, und du kannst etwas für dich mitnehmen! Bye bye Fettpölsterchen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: